• kenburns1
  • kenburns1
  • kenburns1

Akademie St. Paul

1996 wurde die Akademie St. Paul in Istanbul in der deutschsprachig-katholischen Gemeinde St. Paul gegründet. Sie orientiert sich an dem Völkerapostel, der Okzident und Orient in seinem Leben miteinander verband.

Zum Präsidium gehörten damals der Vorsitzender der Türkischen Bischofskonferenz Bischof Pelatre und Dr. Dr. Paul Imhof, Pfarrer für die deutschsprachigen Katholiken und Delegat der Deutschen Bischofskonferenz für die syrischen und chaldäischen Christen in der Türkei.

1998 wurde die Akademie als "Akademie St. Paul. Ökumenischer Förderkreis für Kultur und Spiritualität e.V." im Vereinsregister in Erfurt eingetragen und als gemeinnützig anerkannt. Auf der Jahreshauptversammlung 2007 wurde beschlossen, den Sitz der Akademie St. Paul nach Hermannsburg zu verlegen.

Seit den Anfängen bietet die Akademie Reisen in den Mittelmeerraum (Türkei, Griechenland, Malta, Amenien, Syrien und Ägypten) aber auch nach Spanien und Irland an. Neben einzelnen Kursen verantwortet die Akademie eine Ausbildung in geistlicher Begleitung (Titel: "Spiritual/in" )


Die Akademie St. Paul will Menschen unterstützten, ihr eigenes Leben zu vertiefen und aus dem christlichen Geist heraus in den Dialog mit anderen Kulturen und Religionen zu treten. Dies geschieht vor allem in Kursen und Seminaren an verschiedenen Orten Deutschlands. Flankiert werden diese Kurse durch Studienreisen zu den Wurzeln des Christentums. Unterstützt wird diese spirituelle Bildungsarbeit durch die Veröffentlichung von Artikeln, Büchern und Filmen, sowie der Gründung der Deutschen Universität in Armenien.

Copyright © asp-online.de. design by ctir